Wittelsbacher Gründerstädte

Bayerische Landesausstellung in Friedberg und Aichach

Veranstaltungsart: Bildungsfahrt

An der Grenze zwischen Bayern und Schwaben wurden die Wittelsbacher vom „Gründungsfieber“ gepackt. Überall wuchsen seit 1180 Städte aus dem Boden und etablierten sich als die neuen Zentren neben Burgen und Klöstern. Wozu gaben die Wittelsbacher so viele Rechte an die neuen Städte ab? Wie profitierten die Stadtbewohner vom engen Zusammenleben und der Stadtluft, die sprichwörtlich frei machte?
Die Anziehungskraft der Städte ist damals wie heute ungebremst – der Blick auf ungewöhnliche Originalexponate, auf erlebbar gemachte Forschung und die beiden Ausstellungsorte Aichach und Friedberg selbst machen klar: Die Idee der Stadt steckt voller Dynamik und die malerischen Gassen sind mehr als eine Kulisse für das Lebensgefühl der Menschen von damals wie heute.

Treffpunkt:
Wittelsbacher Schloss, Schlossstr. 21, Friedberg
Transfer nach Aichach und zurück mit dem Shuttle-Bus

Anmeldung schriftlich oder telefonisch erforderlich: (0821) 3166 8822.

Dipl.-Hist. Markus Schütz

Leiter/-in

Termin

24.09.2020 10:00

Gebühr inkl. Eintritt, Führung und Transfer

18.00 €

Veranstaltungsort

Wittelsbacher Schloss

Schloßstraße 21
86316 Friedberg

Kontakt

KEB im Bistum Augsburg